Rückblick auf die NAJU-Veranstaltung: SCHULstunde der Wintervögel

SCHULstunde der Wintervögel mit Max Meise

Das Weihnachtsfest nähert sich mit großen Schritten und so haben wir uns am Dienstag in die Weihnachtsbäckerei begeben.  Zwar wurden keine Plätzchen gebacken, dafür aber viele leckere Futterglocken für unsere gefiederten Zweibeiner hergestellt.

Vorher hat uns Max Meise  in einem kurzen Vortrag erst einmal gezeigt, welche seiner Freunde am Futterhäuschen anzutreffen sind.  Und jetzt war ich ganz baff, wie viele Nachwuchsornithologen sich hier versammelt hatten. Hut ab! Denn bei dem Vogelquiz  wurden Blaumeise,  Rotkelchen, Kohlmeise, Elster,  Amsel, Haus- und Feldsperling und auch der Specht gleich erkannt. Der Grünfink und der Buchfink sowie der Kleiber waren schon etwas schwieriger beim Namen zu nennen. Dazu hatte Sabine auch eine kleine Anekdote erzählt, denn ihre Tochter hatte einen kleinen Buchfinkenfindling „Autor“  getauft. Wir einigten uns dann aber doch darauf, dass der Buchfink keine Leseratte ist, sondern ein „rotbuchenholzfarbenes“ Gefieder trägt!

Ja, und welcher Vogel verbirgt sich in diesem Dalli-Klick? Wisst Ihr es noch?

Nachdem wir noch kurz über Körnerfresser, Weichfresser und Allesfresser gesprochen haben, krempelten wir unsere Ärmel hoch und legten los.

Zuerst wurde Rindertalg (alternativ Kokosfett)  geschmolzen und mit Sonnenblumenkernen und kernigen Haferflocken vermischt.

Dann wurde der Tontopf mit einem Aststückchen und einer Schnur versehen und die etwas abgekühlte Futtermasse eingefüllt. Anschließend musste alles gut aushärten.
Jetzt nur noch einen guten Beobachtungsplatz im Garten suchen und aufhängen. Fertig ist das Weihnachtsfuttergeschenk für Vögel!

Auch wenn wir selber nichts naschen konnten, hatten wir eine Menge Spaß und alle Kinder konnten ein bis zwei Futterglocken mit nach Hause nehmen. Herzlichen Dank an Euch fleißigen Bastler!

So gut vorbereitet treffen wir uns dann im Januar wieder, um an der bundesweiten NAJU-Aktion „Schulstunde der Wintervögel“ teilzunehmen.  Diese schließt sich direkt an die bekannte „Stunde der Wintervögel“  vom 3. bis 6. Januar an und ist extra für Schulklassen und Kindergruppen ausgelegt.  Wir sind am Dienstag,  7. Januar dabei und zählen eine Schulstunde lang die Vögel im Forstbotanischen Garten.  Die Uhrzeit wird dazu auf 15:00 Uhr vorgezogen, damit wir die Vögel nicht mit Taschenlampen suchen müssen!

Vergesst bitte Eure Ferngläser und auch warme Kleidung nicht!

Wir wünschen Euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2014
Christiane Schröter-Kunze

Sabine Schumacher

Jugendgruppenleiterinnen NAJU Münden

Dieser Beitrag wurde unter NAJU, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.