NOTFALL! Orkanschaden Amphibienfangzaun in Ossenfeld

Gerade schrieben wir noch… einmal im Leben sollte man einen Prinzen gerettet haben. Hier die passende Gelegenheit gleich viele zu retten:

Der Amphibienfangzaun in Ossenfeld ist ein Orkan-Totalschaden. Der fängt gar nichts mehr. Zu allem Überfluss hat sich der örtliche Amphibienschützer bei Reparatur -Arbeiten der Sturmschäden an seinem Gartenhaus den Rücken „verklemmt“. Ossenfeld in Not!

Leider arbeite ich wiederum derzeit eine Urlaubsvertretung und muss selber die diversen Sturmschäden an Haus, Ziegen- und dem Schafstall als auch die in die benachbarten Stacheldraht gedrückten E-Zäune in den Griff bekommen. Samstag bin ich bis 13 Uhr im Dienst… erst dann kann ich mit helfen.

BITTE: So sich irgendwer  in der Lage sieht auf das nachfolgende Hilfegesuch von Robert einzugehen…. wir wären mehr als dankbar!!!

20150401_151532_01 (2)

Hallo Zusammen,

nachdem der Sturm gestern mein Gartenhaus abgedeckt hatte und ich in einer Gewaltaktion in der etwas ruhigeren Phase das Dach wieder notdürftig hergerichtet habe, plagt mich jetzt mein alter Bandscheibenvorfall und ich kann mich trotz Schmerzmittel kaum bewegen. Da hab ich mich wohl in der Not etwas übernommen.

Nun könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen, dass auch der Krötenzaun in Ossenfeld stark gelitten hat und an einigen Stellen aus dem Boden herausgerissen ist, als auch sich vom Draht gelöst hat. Den ganzen Schaden kenne ich selbst noch nicht, es hat ja vergangene Nacht weitergestürmt und auch noch kräftig geschneit. Lena hat den Schaden aufgenommen, siehe Bilder. Zum Glück haben die Kröten ihre Wanderung erstmal unterbrochen.

Vielleicht können ja ein paar von Euch am Samstag helfen den Zaun wieder zu richten. Da ich meinen Rücken derart lädiert habe, dass ich möglicherweise nicht oder erst am Sa zu meiner Mutter fahren kann, wäre ich dann dabei um anzuleiten. Reparaturzeit beträgt geschätzt ca. eine bis max. zwei Stunden, wenn sich zwei bis drei Helfer finden. Draht zum Anbinden habe ich gestern schon besorgt, die meiste Arbeit dürfte das wieder Eingraben in Anspruch nehmen. Die stärksten Schäden befinden sich am Anfang des Zaunes, wo der Wind den Zaun ungeschützt trifft.

Danke und Grüße

Robert Schumacher

Kontakt: 05502/910863

Advertisements

Über frauenschuh

Schaf- und Ziegenhalterin, 1. Vorsitzende NABU Dassel-Einbeck, 2. Vorsitzende NABU Altkreis Münden, Apothekerin. Motto? Wir haben nur dieses eine Leben! Dieses eine, wunderbare Leben!!!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.