Rückblick auf die NABU Exkursion „exklusiv“ in Ossenfeld

„Exklusiv“ kling ja merkwürdig, aber angesichts von 16 Teilnehmern heute war auch klar, dass wir den richtigen Weg beschritten haben. Das ist eine Gruppengröße, die man auch auf eine empfindliche Fläche führen kann. So waren es heute also Mitglieder von Naturschutzverbänden, die Ossenfelds Schätze gezeigt bekamen und ich denke… auch seeeehr viel darüber gehört haben, was es braucht um selbige zu bewahren.

KODAK Digital Still Camera

KODAK Digital Still Camera

Naturgemäß war es heute eine Mündener Exkursion in das Pflegegebiet der Gruppe. Mein Dank an unseren 1. Vorsitzenden Stefan Schäfer und an unser langjähriges Mitglied Dr. Helmuth Freist, die kulturhistorische (schließlich befindet sich der Pflegebereich auf einer stillgelegten Bahnlinie) als auch forstliche Hintergründe erläutert haben. Die heutige Veranstaltung war aber auch eine „Tellerrandexkursion“ für den NABU Dassel-Einbeck. Als neue erste Vorsitzende der Gruppe versuche ich derzeit zu zeigen, welche wertvollen Projekte möglich sind. Sogar mit kleinen Gruppen, wie unserer Mündener.

KODAK Digital Still Camera

KODAK Digital Still Camera

Worin besteht denn nun das Ossenfelder Projekt? Der Bahndamm besteht überwiegend aus Kalkschotter. Um den Damm von Bewuchs frei zu halten, weideten seinerzeit Ziegen der Bahnstreckenwärter an den Hängen. Seinerzeit drohte noch Funkenflug der Dampflocks und die damit verbundene Brandgefahr. Es entstand eine einmalige Kulturlandschaft: Orchideenreiche Magerrasen entwickelten sich. Nachdem 1980 die letzte Bahn die Strecke passierte, wurden Gleise und zum Teil auch das Basaltschotterbett entfernt. In Folge wurden auch diese Flächen bewirtschaftet. Kühe weideten…

1994 entstand das NSG Ossenberg-Fehrenbusch. In Folge mussten die Beweider die Flächen verlassen. Kulturlandschaft… heißt aber, dass ein Landschaftstyp durch eine spezielle Nutzung entstanden ist. Man ahnt… die zum Schutz veranlassten Maßnahmen veränderten die Flächen. Die natürliche Bodenbedeckung Deutschlands ist ein Buchenwald. Folgerichtig kam es erst zur Verbuschung und dann kam der Wald…

In Ossenfeld kann man alle Stufen der Sukzession erleben. Aber eben auch… die lichten Momente 😉

KODAK Digital Still Camera

KODAK Digital Still Camera

Diese Kleinfläche ist beispielsweise last Minute der Sukzession entrissen worden. Bäume fällen… ist indes nur das eine. Die hiesigen Naturschutzverbände haben nicht die Helferzahlen, dass es sinnvoll wäre solche Flächen frei zu legen, ohne dass eine Bewirtschaftung sicher gestellt wäre. In Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde beweiden meine Schafe und Ziegen seit ein paar Jahren die noch bzw. wieder freiliegenden Flächen. Die Zusammenarbeit der BSG Göttingen und dem NABU trägt mittlerweile unerwartet große Früchte. In der letzten Pflegesaison fielen unglaublich viele Bäume. Durch einen Hackschnitzelverwerter konnten große Teile des anfallenden Materials abtransportiert werden.

KODAK Digital Still Camera

KODAK Digital Still Camera

„Geführte“ Exkursion heißt auch, die Kleinodien mal mit Körpereinsatz schützen 😉 Die Fliegenragwurz ist erst seit letztem Jahr in Einzelexemplaren wieder vorhanden. Im NSG herrscht aus gutem Grund Betretungsverbot. Unsere bei der UNB angemeldete Exkursion ist für uns indes auch stets eine Motivation in unseren Bemühungen weiter zu machen. Wir sind definitiv auf dem richtigen Weg.

Der NABU Altkreis Münden ist eine sehr kleine Gruppe. Davon ab, dass wir uns natürlich sehr über neue Mitglieder freuen, die unsere Arbeit unterstützen wollen – und sei es „nur“ durch eine Mitgliedschaft, sehr gerne aber auch bei unseren Arbeitseinsätzen – so ist es doch schlicht ein unglaublicher Erfolg, was dieser kleine Verein bewegt. Und so haben wir heute auch etwas gefeiert und saßen bei Kaffee und Kuchen beisammen.

Mein Dank geht somit an alle heutigen Exkursionsteilnehmer, an Stefan und Dr. Freist, an Lena, die bei der Organisation geholfen hat und an all die, die in den vergangenen Jahren diese Flächen mit viel Herzblut freigehalten haben.

Die ersten Weidetiere der diesjährigen Saison kommen spätestens in 14 Tagen…

Sabine Schumacher

Advertisements

Über frauenschuh

Schaf- und Ziegenhalterin, 1. Vorsitzende NABU Dassel-Einbeck, 2. Vorsitzende NABU Altkreis Münden, Apothekerin. Motto? Wir haben nur dieses eine Leben! Dieses eine, wunderbare Leben!!!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.