und schon geht es weiter

Die Tage sind geprägt vom ständigen „Schäfchen schubsen“. So einige waren jetzt auf der sogenannten Hazienda geparkt und von dort aus ging es zu erneut Fuß weiter… erst sehr geordnet die Ziegen. Dann die Schafe….

DSC04595

sieht auch sehr geordnet aus?! Äh… jjja. Indes kennen die Schafe den Weg ins NSG.

DSC04596

womit sie mich abgehängt haben 😉

12 Weidetiere stehen nun auf der größeren Fläche. Samstag müssen wir nach zäunen…

Mich hat mein Leben heute übrigens gezeichnet 😉 Beim späteren Transport der Heidschnucken ins NSG zappelte ein Heidschnucken-Lamm auf meinem Arm so heftig, dass ein Hörnchen durch mein Gesicht ritzte. Man darf ruhig sehen, womit ich meine Tage verbringe, Birte 😉

Mein Dank geht heute wieder mal an Lena. NSG Teilfläche zäunen, Tiere treiben, Tiere in Laubach fangen, Tiere ausladen… um es mit ihren Worten wieder zu geben: Also Schafmist im Gesicht… ist nun wirklich widerlich!

Und obwohl sie dieses Detail widerlich fand… hatten wir doch reichlich Spaß. Man muss das einfach mal erlebt haben. Uns kam die Idee einer Exkursion mit Ziegenbegleitung. ich könnte mir vorstellen dass Liese und Lotte daran Gefallen hätten 😉 Sie auch?

Advertisements

Über frauenschuh

Schaf- und Ziegenhalterin, 1. Vorsitzende NABU Dassel-Einbeck, 2. Vorsitzende NABU Altkreis Münden, Apothekerin. Motto? Wir haben nur dieses eine Leben! Dieses eine, wunderbare Leben!!!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.